Persönlichkeitstest

 

 

Finden Sie heraus, welcher Typ Sie sind:

Emma, die Planerin

„Erst denken, dann handeln“ ist Emmas Motto. Sie ist sofort an Bord, wenn es etwas zu organisieren und zu planen gilt. Sie liebt Zahlen, Daten und Fakten und hat eine strukturierte Vorgehensweise. Bevor sie eine Entscheidung trifft, sammelt sie Informationen und wertet sie aus. Dabei stellt sie oft die Sache vor den Menschen.

Für ihre Entscheidungen greift Emma gern auf Statistiken und Beweise zurück, nicht auf ihr „Bauchgefühl“. Sie kann sich von gut von den Meinungen und von „Gerede“ Anderer distanzieren, bleibt bei den Fakten.

Andere schätzen Emma als gerecht und objektiv und legen Wert auf ihr Urteil. Allerdings wirkt sie oft etwas unnahbar und humorlos. Spontanität ist nicht so ihr Ding.

Emma liebt es, wenn Dinge und Menschen sich weiterentwickeln, zeigt aber selten Gefühle.


Vicky, die Macherin

Vickys Motto könnte heißen: „Wo ich bin, ist vorn.“, hat sie doch gern die Zügel in der Hand. Sie kann sich gut durchsetzen und wird von Anderen als stark und als „Anführerin“ wahrgenommen.

Für viele sind Vickys Art zu agieren und sich zu verhalten, Vorbild: Vicky wirkt stark und zielstrebig. Sie zeigt Mut und geht selbstbestimmt ihren Weg.

Sie hat klare Visionen über ihre Zukunft und den Ehrgeiz, diese Ziele auch zu erreichen. Vicky erwartet viel von sich und von anderen.

Auf andere kann Vicky durch ihre Präsenz und ihr Machtbewusstsein forsch und laut wirken.

Autoritäre Züge ihres Verhaltens machen den Umgang mit ihr nicht immer ganz einfach. Und manchmal werden andere auf Vickys Weg nach vorn vergessen.

 


Mary, die Fürsorgliche

„Allen soll es gut gehen“. Nach diesem Credo lebt Mary.

Sofort sieht sie, wer Unterstützung braucht und springt bei. Sie ist aufmunternd und einfühlsam. Verständnisvoll engagiert sie sich für andere und in sozialen Bereichen.

Gern steht Mary als Ansprechpartnerin für alle Belange zur Verfügung.

Der Mensch steht für sie ganz klar über der Sache und ein gutes Miteinander ist extrem wichtig für sie.

Andere schätzen und suchen sie als Vermittlerin in Konfliktsituationen.

Manchmal unterstützt sie andere allerdings so viel, dass sie sich nicht weiterentwickeln können. Und sie reibt sich auf, denn Manche nutzen ihre Hilfsbreitschaft auch aus. Mary ist so viel für andere da, dass sie sich selbst vergisst.


Bella, die Lebenskünstlerin

„Jetzt ist mein Leben, was interessiert mich das Morgen?“ sagt Bella und lebt auch danach:

Sie zeigt und lebt ihre Emotionen und ist ausgesprochen kreativ. Durch ihre Neugier ist sie eine interessante Gesprächspartnerin, die oft mit unkonventionellen und originellen Lösungsvorschlägen aufwartet.

Mit ihren Ideen inspiriert Bella oft andere. Ihr eigenes Leben gestaltet sie spontan mit einiger Risikobereitschaft.

In Stress- oder anderen schwierigen Situationen bleibt sie gelassen und zuversichtlich. Bella nimmt das Leben, wie es kommt.

Andererseits kann Bella recht launisch sein, ihre Gefühlsschwankungen lassen sie etwas unberechenbar für andere sein. Sie kommt auch oft unstrukturiert und etwas chaotisch rüber und eckt durch unüberlegte Handlungen und Aussagen an.



 

Und los geht’s.

Beantworten Sie alle Fragen am besten ganz spontan, ohne lange zu überlegen.

 

 

1.Meine Individualität und Selbstständigkeit sind mir total wichtig.
2.Ich liebe das Risiko: Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man.
3.Auch beruflich bin ich für meine Kollegen eine wichtige Gesprächspartnerin.
4.Menschen, die mir nahestehen, kann ich gut vertrauen.
5.Bevor ich eine Entscheidung treffe, überlege ich gründlich und wäge Risiken und Nachteile ab.
6.Ich liebe Herausforderungen und probiere gerne Neues und Unbekanntes aus.
7.Es ist wichtig, mit Menschen behutsam und gefühlvoll umzugehen.
8.Ich plane die Dinge gerne im Voraus.
9.Ich sammele viele Fakten, bevor ich Entscheidungen treffe.
10.Andere sagen von mir, ich sei kreativ.
11.Ich schreibe mir immer Einkaufszettel und halte mich auch daran.
12.Ich denke, dass Kontrolle wichtig ist, wenn ich anderen Menschen eine Aufgabe anvertraue.
13.Ich flirte gerne und es macht mir auch nichts aus, wenn andere sich darüber aufregen.
14.Ich gönne mir Zeit für mich, auch mal für verrückte und außergewöhnliche Dinge.
15.Werte zu haben und diese als Vorbild zu leben, ist wichtig für mich.
16.Manchmal muss man einfach sagen, wo es langgeht. Andererseits bringe ich auch Verständnis für andere auf.
17.Ich glaube, dass Berufe, bei denen Menschen geholfen wird, unterschätzt sind.
18.Dokumentationen in Funk und Fernsehen finde ich total spannend.
19.Ich kann mich gut anpassen. Es ist mir wichtig, dass die Menschen mit mir klarkommen.
20.Es fällt mir leicht, andere Ansichten und Meinungen stehen zu lassen.
21.„Ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung“ könnte ich öfter mal zu anderen sagen.
22.In Diskussionen schaffe ich es schon, meine Ideen und Meinung durchzusetzen.
23.Ich kann in Diskussionen gut und sachlich argumentieren.
24.Ich liebe es, Dinge und Projekte zu planen und für die Ausführung zu sorgen.
25.Es gibt mir große Befriedigung, andere in Ihrer Entwicklung zu unterstützen und sie wachsen zu sehen.
26.In Konfliktsituationen fällt es mir leicht, meine Meinung und meinen Standpunkt zu vertreten.
27.Man sollte bei wichtigen Entscheidungen auf den Bauch hören, das ist das Beste.
28.Ich habe Mitleid mit Menschen, mit denen es das Leben nicht so gut meint.
29.In schwierigen Situationen frage ich mich manchmal, wie ich da reingeraten bin.
30.Beim Einkaufen, kaufe ich worauf ich Lust habe, manchmal auch mal Unsinniges.
31.Ich stimme eher anderen zu als zu diskutieren, da es sich oft nicht lohnt.
32.Mein Leben ist strukturiert und geplant. Das gib mir ein gutes Gefühl.
33.In der Gruppe bin ich meistens die, die Gespräche leitet oder Impulse gibt.
34.Ich verlasse mich liebe auf Fakten, als auf die Meinung anderer.
35.Ich nehme mich auch mal zurück, um anderen die Chance zu geben zu wachsen.
36.In einem Team zu arbeiten ist schön und wichtig, trotzdem muss jemand „die Feder am Hut haben“.
37.Ich vermeide Kritik, um niemanden zu verletzten.
38.Wenn ich von etwas überzeugt bin, bringt mich kaum jemand von meiner Meinung ab.
39.Wenn ich neue Ideen habe, starte ich einfach los, auch wenn es noch nicht ausgereift ist.
40.Ich mische mich ein, wenn jemand zu Unrecht angegriffen wird oder unfair behandelt wird.
41.Es fällt mir leicht, meine Gefühle unter Kontrolle zu halten.
42.Manchmal sind phantasievolle Lösungen besser als logische.
43.Das Ziel ist wichtiger, als die eigenen Befindlichkeiten. Man muss sich nicht immer durchsetzen, um Recht zu haben.
44.Eine gute Organisation ist das Geheimnis des Erfolgs.
45.Es ist mir egal, was die anderen von mir denken.
46.Die Menschen schätzen meine Besonnenheit und Ratschläge.
47.Wenn jemand in Schwierigkeiten ist oder mich braucht, unterstütze ich gerne.
48.Ich sage schon gerne, was zu tun ist. Die anderen schätzen meine Tatkraft und wissen, dass es dann gut läuft.